Schwimmverein Wiesmoor wird 70 Jahre alt

Jahreshauptversammlung mit Rahmenprogramm in der Blumenhalle

„Die Geschichte des Schwimmvereins ist mit dem Namen eines Mannes verbunden: Alfred Lüdtke.“ So beginnen die Grußworte vom Bürgermeisters der Stadt Wiesmoor, Sven Lübbers,  die von seinem Stellvertreter Jens-Peter Grohn verlesen werden.

Lüdtke hatte den Verein im Juni 1952 gegründet. Einige Jahre hatte er zuvor im Ententeich, im Wildbach und in der Schleuse des Nordgeorgsfehnkanals Schwimmunterricht erteilt. Da man mit guten Schwimmern auch an Wettkämpfen teilnehmen wollte, kam es zur Vereinsgründung. Er war auch die treibende Kraft, als es darum ging, dass ein Hallenbad gebaut werden sollte. Dieses wurde am 11.April 1964 eröffnet und war das erste Hallenschwimmbad auf dem ostfriesischen Festland.

Von 10 Mitgliedern bei Vereinsgründung und nur 28 bei Eröffnung des Bades, wuchs der Verein dann schnell heran. Schon 1988 konnte man sich auf über 300 Mitglieder freuen. Zur 50-Jahr-Feier 2002 waren es 549 Mitglieder, davon 338 Kinder, 34 Jugendliche und 177 Erwachsene. Die durch Corona bedingte Schließungszeit des Hallenbades führte zu einem Mitgliederrückgang. Nach der im Mai 2021 von der Stadt Wiesmoor initiierten Schwimmoffensive stieg sie allerdings sehr schnell wieder an. Zum Jahreswechsel konnten 661 Mitglieder gemeldet werden, davon 517 Kinder und Jugendliche. Damit hat Wiesmoor den größten Schwimmverein in ganz Ostfriesland.

Im Rahmen der 70-Jahr-Feier fanden die Jahreshauptversammlungen für die Geschäftsjahre 2020 und 2021 statt, da diese durch die einschränkenden Bestimmungen für Versammlungen nicht wie üblich zum jeweiligen Jahresbeginn durchgeführt werden konnten. Außer der Schwimmausbildung und der Wassergymnastik mussten auch die meisten Aktivitäten ausfallen. Fast zwei Jahre lang fanden keine Wettkämpfe statt. Nach Wiederaufnahme des Schwimmbetriebes kamen zuerst die WK-Schwimmer zum Zuge und die Gruppenstärke konnte bei um die 20 Kinder gehalten werden. Danach wurde die Schwimmausbildung gestartet, so das noch einige Schwimmabzeichen abgenommen werden konnten.

Da im letzten Jahr keine Versammlung statt fand und somit auch keine Wahlen, standen in diesem Jahr alle Vorstandsmitglieder zur Wahl. Wieder gewählt wurden Jürgen de Buhr als 1.Vorsitzender, 2.Vorsitzender Hinrich Ihben, Kassenwartin Tula Chryssochoidou, Schwimmwartin Johanne Aden, die Jugendwarte Jantje Wiemers und Ludger Bünting und für den Festausschuss Claudia Lingott-Gleich. Neu gewählt wurden Monika Heyen als Frauenwartin, Schriftführerin Hanna Wicht und Pressewartin Alexandra Look.

Lisa und Horst Logemann schieden aus Vorstand und Festausschuss aus. Für ihre mehr als 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurden sie unter großem Applaus der Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Per Klick lächeln: