Anforderungen für Schwimmabzeichen

Veränderungen in den Anforderungen der Abzeichen

Schwimmabzeichen Seepferdchen 

  1. Nach dem Sprung vom Beckenrand müssen sofort 25 m geschwommen werden
  2. Das Schwimmen in der Bauch- oder Rückenlage muss in der Grobform beherrscht werden
  3. Beim Schwimmen in der Bauchlage muss erkennbar ins Wasser ausgeatmet werden

 Deutscher Schwimmpass

Bronze:

  1. Der Sprung vom Beckenrand muss nun zwingend kopfwärts erfolgen, daran anschließend Dauerschwimmen über 15 Minuten, bei dem mindestens 200 Meter zurückgelegt werden müssen- bisher waren insgesamt 200 m in weniger als 15 Minuten erforderlich.
  2. Der Schwimmstil ist dabei nicht mehr beliebig; es müssen 150 m in Bauch- oder Rückenlage und 50 m in der anderen Körperlage geschwommen werden.
  3. Eine Schwimmart muss erkennbar sein.
  4. Beim Sprung vom Startblock oder 1m Brett wird ab sofort ein Paketsprung, also die sogenannte Arschbombe verlangt – bisher war es laut Anforderung ” Sprung aus 1m Höhe)

Silber

  1. Dauerschwimmen: 20 Minuten Schwimmen am Stück und dabei mindestens 400 m zurücklegen – bisher waren 400 m in Maximal 25 Minuten gefordert.
  2. Der Prüfling kann frei entscheiden, ob er die 300 in Bauch-und die 100m in Rückenlage oder anders herum absolviert
  3. eine Schwimmart muss erkennbar sein
  4. 10 m Streckentauchen erfolgt mit Abstoss – nicht mehr mit dem Sprung vom Block

Gold

  1. Dauerschwimmen über 30 Minuten, mindestens 800 m – vorher waren es 600 m in höchtens 24 Minuten
  2. 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15  Minuten – bisher 1:10 Minuten
  3. 10 Streckentauchen ohne Abstoss – bisher 15 m mit Abstoss

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per Klick lächeln: